• beleef Friesland
  • Die Nordsee GmbH
  • EDR
  • INTERREG
  • INTERREG Deutschland Nederland
  • Marketing Groningen
  • Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Vekehr
  • Provincie Drenthe
  • Provincie Fryslân
  • Provincie Groningen
  • Wattenmeer – Weltnaturerbe
  • Facebook
  • Foursquare
  • Google+
  • Instagram
  • Pinterest
  • Twitter
  • Youtube

  • Winterlichen Wattwanderungen an der niedersächsischen Nordsee

    09. Dezember 2016

    Schortens, 09. Dezember 2016 – Schon von weitem sieht man sie: dick eingepackte Menschen mitten im Wattenmeer. Ein zweiter Blick aus der Nähe lässt ihre roten Wangen und die scheinbar gefrorene Nasenspitze erkennen. Sie sind angezogen, als wollten sie arktischer Kälte trotzen – genau richtig, denn so schützen sie sich vor dem eisigen Wind. In Begleitung eines Wattführers geht es los – auf eine Reise durch die winterliche Wattlandschaft.

    Winterliche Wattwanderung an der niedersächsischen Nordsee

    Winterliche Wattwanderung an der niedersächsischen Nordsee

    Die ersten Schritte hinein ins Watt lassen die Teilnehmer aufhorchen: Die entstandenen Eisflächen knacken und knistern unter ihrem wasserfesten Schuhwerk. Durch die Ruhe im Winter sind all diese Naturgeräusche besonders deutlich zu hören.

    „Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, den Menschen die Einzigartigkeit des UNESCO-Weltnaturerbes Wattenmeer in all seinen Facetten nahezubringen“, sagt der zertifizierte Nationalpark-Führer Wolfgang Gedat, der vor Schillig mit kleinen Gruppen ins Watt geht.  Auf seiner Tour „Winterwatt erleben“ erklärt er, wie die Tiere im Watt mit den winterlichen Temperaturen umgehen. Zum Aufwärmen gibt es für seine Gäste Glühwein und Kinderpunsch. Die nächste Gelegenheit, das Winterwatt vor Schillig zu entdecken, bietet sich am Sonnabend, dem 10. Dezember. www.abinswatt-schillig.de

    Der Biologe aus dem Wangerland ist nicht der einzige, der im Winter geführte Touren anbietet. Carsten Heithecker geht auf Spiekeroog ganzjährig ins Watt. Bei seiner Wanderung mit „ökologisch-naturwissenschaftlichem Schwerpunkt“ erläutert er, wie Sturmfluten und Eisgang das Leben im Wattenmeer beeinflussen. Zusätzlich macht er auf Umweltgefahren und Schutzmaßnahmen aufmerksam. Die Führung  für Erwachsene und Kinder ab acht Jahren dauert etwa zweieinhalb Stunden. Am Montag, dem 13. Dezember erkunden die Teilnehmer wieder das Watt vor Spiekeroog.  www.watt-erleben.de

    In Butjadingen wird es romantisch. Matthias Schulz zeigt bei seiner „Sonnenuntergangswanderung“ das faszinierende Farbenspiel am Himmel und die Spiegelungen im Wattenmeer. Bei seiner Wattwanderung „WATT4KIDS“ werden schon Kinder ab 3 Jahren für das Watt begeistert. Auf einer altersgerechten Strecke  werden Muscheln gesammelt und Wattwürmer ausgegraben. www.wattwanderung.de

    Das Cux-Wattteam lädt zur  Wattführung  „Mit der Flut zum Festland“ ein. Bei der dreistündigen Tour vor der Küste Cuxhavens stehen die Gezeiten im Vordergrund. Die Teilnehmer begegnen gemeinsam mit dem Wattführer dem auflaufenden Wasser und sehen, wie es in die Priele strömt. Am Samstag, dem 17. Dezember findet die nächste Tour statt. Um vorherige Anmeldung wird gebeten. www.cux-wattteam.de

    Im Winter ist die ungeheure Kraft des Windes und des Wassers zu spüren. Die Flut kann sogar doppelt so schnell strömen. Die Priele verändern ihren Verlauf. „Eine Wattwanderung zu dieser Jahreszeit ist also eine aufregende Angelegenheit!“, sagt Katja Benke von der niedersächsischen Dachorganisation Die Nordsee GmbH. Es empfiehlt sich jedoch warme, wetter- und wasserfeste Kleidung zu tragen.

    Bildunterschrift: Auch im Winter lohnt sich eine Entdeckungstour durch das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer. Auf geführten Touren lassen sich die Besonderheiten dieser Jahreszeit hören und sehen – ein Erlebnis für die Sinne. © Beate Ulich/Die Nordsee GmbH

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Kommentare